Eine "Zukunftswerkstatt" ist ein Verfahren, in dem Bürger und Betroffene mit Hilfe kreativer, moderierter Workshoptechniken gemeinsam versuchen, Strategien zur Lösung eines lokalen Problems im Sinne einer besseren Zukunft zu finden.

Das Konzept "Zukunftswerkstatt" wurde von Robert Jungk Ende der 70er entwickelt. Sie wird heute sehr stark auch im Bildungssektor zur kreativen Lösung theoretischer Fragen, und im beruflichen Umfeld zur Lösung von Problemen bei der Organisationsentwicklung eingesetzt.

Die Qualität der Durchführung hängt stark von der methodischen Ausbildung der Moderatoren ab.